Die Hochzeit…

… meiner Cousine war echt der Hammer. Es hat riesig viel Spaß gemacht und war auch super Organisiert.
Dafür von mir einen dickes Dankeschön an alle Beteiligten.
Der Tag begann sonnig. Ein besseres Wetter hätten wir nicht haben können.
Um 11 Uhr wurden die Fotos im Bühlertaler Stadtpark gemacht.
Der Brautwagen ist ein Prachtstück.
Hochzeit 1

Sowohl die Braut, als auch der Bräutigam haben sich richtig wohl gefühlt, trotz der ziemlich niedrigen Temparaturen.
Hochzeit 2

Das Kleid meiner Cousine war mittelalterlich gehalten und hat perfekt zu Ihr gepasst.
Hochzeit 3

Nach der Trauung sind wir in das Gasthaus Auerhahn in Bühl-Eisental gefahren. Das Essen war rundum köstlich und die Bedienung schnell, freundlich und hervorragend.
Hochzeit 4

Nachdem das Brautpaar reich beschenkt wurde, musste es natürlich in Aktion treten. Wie vielerorts üblich, durfte das Brautpaar sägen. Die Überraschung folgte logischerweise auf dem Fuße. (Keine Sorge, es wurden keine Metallstäbe in das Holz geschlagen)
Hochzeit 5

In dem Holzstamm war der erste Teil einer Schatzkarte versteckt. Mit hilfe dieses Hinweises konnte der nächste Teil gesucht werden. Für den Zweiten Teil war in einem der Festräume eine Anzahl an Zetteln versteckt. Jeder Zettel enthielt ein Wort und musste zu einem Satz zusammen gesetzt werden, der das Versteck enthüllte. Dieser Teil enthielt wiederum Hinweise auf einen versteckten Schlüssel, der im zweiten Festsaal versteckt war.
Und so ging die Suche los…
Hochzeit 6

Nach ca. 10 Minuten war der Schlüssel und der dritte Teil der Karte gefunden. Sie enthielt den Aufenthaltsort der Schatztruhe. Nach ein paar Minuten war auch das Rätsel geknackt und die Truhe gefunden. Es war eine Schatztruhe wie sie in so mancher Piratengeschichte beschrieben wird.Hochzeit 7

Am Nachmittag, nachdem der Hauptgang serviert war, haben sich viele Gäste, in den Weinbergen, die Beine vertreten. Es war eine echt wunderbare Stimmung, da die Sonne aus allen Knopflöchern geschienen hat.
Hochzeit 8

Gegen Abend wurde der Nachtisch serviert. Dieser war ebenfalls sehr lecker. Es gab eine Eisbombe, einen Obssalat und Mousso Chocolat. Eine weile nach dem der DJ angefangen hatte, kamen dann auch die ersten Spiele. Es war ganz interessant zu beobachten, wie viel Variation in ‚Reise nach Jerusalem‘ gesteckt werden kann. Es ging nicht einfach nur darum, sich auf die freien Plätze zu seten… Neeee… weit gefehlt. Jeder musste bevor er sich setzen konnte, ein Teil besorgen, wie z.B. einen rechten Damenschuh, Taschentücher oder auch einen BH :D Leider hat sich die Gesellschaft schon zu früh zu stark verkleinert, als das noch weitere Spiele gespielt werden konnten. Die, die noch verblieben sind, haben dann gemeinsam bis Nachts um halb 4 gefeiert. Der gesamte Tag war rund um gelungen und hat allen viel Freude bereitet.

An dieser Stelle möchte ich euch noch das Gasthaus nahelegen. Solltet Ihr mal nach Bühl fahren, lasst euch dort zum Essen nieder:
Auerhahn Affental Inh. Bohnert Gasthaus
Affentaler Str. 31
77815 Bühl
Telefon: (0 72 23) 8 01 07 07

Nachtrag vom 05.04.2011:
Wie ich leider erfahren musste, existiert das Gasthaus seit einigen Monaten nicht mehr.
Schade drum. War echt super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:)  :(  ;)  :P  8)  :D  ;D  ;(  :S  X( 
mehr...