Aldi Talk / Medion Mobile Internet Stick unter Ubuntu 10.04

Ein Grund der mich immer davon abgehalten hat mit meinem Asus eeePC auf Ubuntu umzusteigen, war mein Internet USB Stick von Aldi Talk / Medion Mobile. :on_strike:
Dank dem Blogeintrag von Nerd6, den ich nach einigem Suchen entdeckt habe, habe ich mich an die Einrichtung des Sticks unter Ubuntu gewagt.

Nerd6 beschreibt in seinem Blog den Test unter Ubuntu, wahrscheinlich in der Version 9.04. Laut seiner Aussage kann man die Flatrate Option nicht korrekt buchen, da hier die Windows Software benötigt wird: 😡
Zitat: Nerd6
[…]Jetzt aber zum interessanten Teil: Funktioniert das ganze Kram auch unter Linux?
Ja, mit Einschränkungen. Unter Ubuntu wird der Stick problemlos erkannt und auch Aldi Talk kann man als vordefinierten Provider auswählen. Leider kann man unter Linux die Flatraten nicht buchen, da dafür die spezielle Wndowssoftware notwendig ist. Wenn man also unter Linux online geht, zahlt man pro übertragenes Megabyte. Auch das Aufladen des Guthabens ist unter Linux unmöglich, da dafür die Software notwendig wäre.[…]

Ich habe mich daher mit hilfe dieses Blogeintrages und den Kommentaren an der Installation versucht. Was soll ich noch gross sagen? Ubuntu 10.04 hat mir bei der Einrichtung der Mobilen Breitband Verbindung sogar angeboten, dass ich die Monatsflatrate (welche ich auch bereits gebucht hatte) zu benutzen. :sunny_mood:

Erste Tests haben gezeigt, dass auch kein Guthaben zusätzlich abgebucht wurde. Somit sollte die Nutzung des Sticks auch unter Linux kein Problem mehr sein. Lediglich das Aufladen des Guthabens könnte ein Problem darstellen, da ich keine direkte Möglichkeit gesehen habe, die Aufladung aus Linux heraus durch zu führen. :speechless:
Somit bliebe nur die Möglichkeit, über „gammu“ per USSD Code die Aufladung durch zu führen.

Ich werde mich jedoch sicher noch weiter mit dem Thema beschäftigen und entsprechend weitere Beiträge dazu schreiben. :stuck:

6 Gedanken zu “Aldi Talk / Medion Mobile Internet Stick unter Ubuntu 10.04

  1. krisss schreibt:

    ich versuche gerade mein aldi stick einzurichten, die erkennung funktioniert… aber es wird keine verbindung aufgebaut.. muss ich noch irgendwas zurätzlich eingeben , z.b. telefonnummer pin u.s.w.? bin für jede hilfe dankebar 🙂

  2. krisss schreibt:

    ok jetz gehts!
    ich musste den modeswitch installieren,

    sudo apt-get install usb-modeswitch usb-modeswitch-data

    damit ich die verbindung auch auswählen kann 🙂 merci

  3. DPITTI schreibt:

    Obwohl dieser Beitrag schon älter ist, habe ich noch eine Möglichkeit gefunden, Alditalk unter Linux Flatrates zu buchen und auch Guthaben aufzuladen.Einfach unter diesen Link Anmelden bei mein Alditalk,

    https://prepaidkundenbetreuung.eplus.de/content/prepaid/cfi56baf7pgl63d4/de.htx

    Wichtig die Anmeldung sollte per Smartphone oder Windows gemacht werden.Weil es noch eine Sms gibt mit einen einmal Passwort zu mein Alditalk.Danach kann man sich mit seiner Rufnummer der Datenkarte und das Passwort anmelden auch unter Linux. Und ab jetzt kann man auch ohne Windows perfekt mit Aldutalk surfen,Benutze es selber also auch Getestet trozdem gibt es von mir keine Garantie das es bei Jeden klappt.

    • Sascha schreibt:

      Der Link geht leider nicht mehr.
      Gibt es noch eine Seite wo es die Anleitung gibt oder kannst du ein neuen Link posten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:)  :(  ;)  :P  8)  :D  ;D  ;(  :S  X( 
mehr...